das herz entmühen

tanja deiser veröffentlicht 1 Monat vor, 1 Antworten
oh mei, oh mei - nun wird mir wieder mal klar, dass es nicht nur notwendig ist, mein herz zu weiten, sondern auch meinen blick! warum strahle ich? - oder besser gesagt - warum „will“ ich strahlen? will ich für andere strahlen, damit ich von ihnen gemocht oder gar geliebt werde? - oder strahle ich ganz natürlich von innen heraus, weil ich das leben liebe? danke, danja für das aufmerksam-machen von „schräglagen“! wenn ich mich um das wohlergehen der zukünftigen generationen sorge, dann schwingt auch die verbundenheit zu all unseren ahnen mit! - und wumms - plötzlich steh ich in der mitte von gestern und morgen! - und unweigerlich kommt die frage auf: wie geht es mir - hier/jetzt/heute ? - versuche ich mir diese frage ehrlich zu beantworten? auch wenn es weh tut? halte ich den schmerz aus? und versuche tiefer zu schauen - mein sein/meinen schein tiefer zu hinterfragen? da beginnt die „arbeit“ und unvermittelt beginnt auch die ureigene kraft zu keimen 🌱 .. egal zu welcher jahreszeit! 🍂😌

Antworten

liebe tanja, vielen dank fürs teilen deiner einsichten! ich halte gerade eine tasse tee in händen, während ich deine nachricht lese und deine worte machen etwas in mir weit. ich freue mich strahlend an deiner seite in den herbst zu gehen ☀️👑🍂alles liebe nach tirol! danja

Reply